Oblaten, Waffeln und Lebkuchen


Bildbäckerei früher und heute

Oblaten, Waffeln und Lebkuchen
  • 9783840463679
  • Alexander Glück
  • eBook
  • ePub, 112 Seiten; ca. 55 farbige Abbildungen;
Die Oblatenbäckerei ist ein verborgener und weitgehend unsichtbarer Bereich der... mehr
Produktinformationen "Oblaten, Waffeln und Lebkuchen"

Die Oblatenbäckerei ist ein verborgener und weitgehend unsichtbarer Bereich der Küchengeschichte. Oblaten und einige ihrer Verwandten sind unauffällig, doch sie begegnen uns überall – als weißer Boden der Kokosmakronen ebenso wie als Baumaterial für bestimmte Torten, als geweihte Hostien wie auch als Hohlhippen zum Kaffee, als Eiswaffeln oder Frittaten (Flädle) in der Suppe. Sie haben eine sehr lange Geschichte und gehören aufgrund der zuweilen in sie eingeprägten Abbildungen zu den besonders schönen Küchenerzeugnissen.

Demgegenüber sind Waffeln erheblich populärer, dabei unterscheiden sie sich sowohl in der Zusammensetzung als auch in der Herstellungsweise nur unwesentlich von ihren flacheren Verwandten. Größere Unterschiede bemerkt man erst, wenn weiteres Gebäck mit eingeprägten Bildern auf den Tisch kommt. So hat Lebkuchen eine ganz andere Geschichte, und wieder anders verhält es sich mit den Springerle, die ursprünglich ein Marzipanersatz waren. Diese beiden Gruppen bekommen das aufgeprägte Bild jedoch nicht während des Backens, sondern schon vorher. Durch einen Trick verhindert man ein Verformen des schönen Reliefs beim Aufgehen des Teigs.

All diese Gebäcke kann man aufgrund ihrer Verzierung mit teilweise sehr detailverliebten Motiven zusammenfassen. Die dazu nötigen Formen aus alter Zeit sind noch zahlreich vorhanden. Kunstvoll geschnitzte Holzmodeln kann man sich als preiswerte Abgüsse besorgen, wodurch die museumsreifen Originale geschützt werden. Doch auch mit jahrhundertealten Originalen kann man noch backen. Im Gebrauchtwarenhandel werden laufend historische Backformen angeboten. Bei richtiger Behandlung lassen sich diese Exemplare fast ohne Einschränkungen verwenden.

Aus dem Inhalt:

  • Geräte und Technik
  • Backtechnik und Rezepte
  • Oblaten und Klemmkuchen
  • Waffeln
  • Gebildbäckerei
  • Experimente mit Zutaten
 

Über den Autor:

Alexander Glück ist 1969 in Usingen (Hessen) geboren; studierte Buchwesen, Deutsche Volkskunde und Politikwissenschaft in Mainz und arbeitet seit 1996 in Österreich als freier Journalist. Seine Beiträge wurden u. a. vom Stern, der NZZ und dem Cicero gedruckt. Zahlreiche Buchveröffentlichungen in bekannten Sachbuchverlagen, unter anderem zum Spendenwesen, zur Kulturgeschichte und über Lebensmittel und ihre Zubereitung (Outdoorküche – draußen kochen leichtgemacht; Das Lebensmittel-Rettungsbuch).

Weiterführende Links zu "Oblaten, Waffeln und Lebkuchen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Oblaten, Waffeln und Lebkuchen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Die Verwendung der bereitgestellten Fotos ist honorarfrei ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung oder Rezensionen bei Angabe der Quelle "CADMOS Verlag". Bei Abdruck, nur mit Quellenangabe, schicken Sie bitte ein Belegexemplar an uns.

Die Oblatenbäckerei ist ein verborgener und weitgehend unsichtbarer Bereich der... mehr
Mein Ayurveda Mein Ayurveda Nur als eBook
Kräuterschätze Kräuterschätze Nur als eBook
Lust auf Linsen Lust auf Linsen
€ 19,90 *
Feuer und Flamme Feuer und Flamme Nur als eBook
Gartengenüsse Gartengenüsse Nur als eBook
Cake Pops Cake Pops Nur als eBook
Zuletzt angesehen